header bg

Die Freiwilligen in der City
Feuerwehr Reutlingen Abteilung
Freiw. Feuerwehr Stadtmitte

Plasma-Schneider

Mit dem neuen Rüstwagen kam bei der Feuerwehr Reutlingen auch ein Plasmaschneidgerät. Dieses soll auf der folgenden Seite etwas beschrieben werden. Das Plasmaschneidgerät wurde als Ersatz für das Brennschneidegerät gekauft, da der Umgang mit diesem nicht ganz so einfach ist.

Was ist Plasma schneiden?

Ein Lichtbogenschweißverfahren, bei dem ein Plasmastrahl, d. h. ein in Elektronen und Ionen zerlegtes Gas (meist Argon, Stickstoff oder Wasserstoff), und ein überlagertes Schutzgas, gewöhnlich Argon mit Wasserstoffzusatz, zugeführt werden. Im Plasmastrahl schmelzen Werkstück- und Zusatzwerkstoff. Durch die höhere Erwärmung ist eine größere Schweißgeschwindigkeit als bei anderen Schutzgas-Lichtbogenschweißverfahren erzielbar.

Beim Luftplasmaschneidverfahren wird weder Argon, Stickstoff noch Wasserstoff benötigt, lediglich Druckluft und Drehstrom werden für das Luft-Plasma schneiden benötigt.

Was kann ich mit einem Plasmaschneidgerät alles schneiden?
Zuerstmal muss man sagen, dass man alle metallischen Stoffe, die leitfähig sind damit zertrennen kann.
Empfohlene Blechdicke: Bleche bis einer Dicke von 19mm bei einer Schneidgeschwindigkeit von über 500mm pro Minute.
Maximale Blechdicke: Bleche bis zu einer Dicke von 22mm bei einer Schneidgeschwindigkeit von über 250mm pro Minute
Trennschnittkapazität: Grobschnitte von Blechen bis zu einer Dicke von 32mm bei niedriger Geschwindigkeit

Was benötigt man dafür?

Um das Plasmaschneidgerät zu betreiben werden nur zwei Dinge gerbaucht, zum einen Pressluft, diese kann aus einer gewöhnlichen Atemluftflaschen kommen und zum zweiten Strom. Dies sind beides Komponenten, welche für eine Feuerwehr kein gößeres Problem darstellen sollten. Da in unserem Rüstwagen ein Luftkompressor eingebaut ist, entnehmen wir, wenn möglich, die Luft daraus, da uns so der Vorrat nicht zu Ende geht. Die Stromaufnahme beträgt bei einer Materialdicke von 22 mm 40 A insgesamt werden für 22 mm dicken Stahl 5,6 KW Ausgangsleistung benötigt.

Was muss ich tun um es einzusetzen?

Um das Plasmaschneidgerät einsatzbereit zu machen, muss folgendes getan werden.
1. Pressluft anschließen
2. Strom anschließen
3. Einsschalten
und schon ist es einsatzbereit.
Um nun damit zu arbeiten muss ein Nulleiter an das zu bearbeitende Stück geklemmt werden. Dann muss man nur noch den "Feuerknopf" betätigen und ruhig über das Metall fahren.

(Quelle:  http://www.plasmaschneider.de/)