header bg

Die Freiwilligen in der City
Feuerwehr Reutlingen Abteilung
Freiw. Feuerwehr Stadtmitte

Überzeugende Arbeit im Nachwuchsbereich

Eine positive Bilanz des vergangenen Jahres konnte auch Jugendgruppenleiter Benjamin Stangl ziehen. Mit 17 Jugendfeuerwehrleuten ins Jahr 2017 gestartet, wuchs die Gruppe zum Jahreswechsel auf 20 Mitglieder an. 14 Jungen und 6 Mädchen gehören derzeit zur Jugendfeuerwehr Stadtmitte. Austritte hatte es keine gegeben - einzig zwei Übertritte in die aktive Wehr.

Das Programm der Jugendfeuerwehr war dabei einmal mehr abwechslungsreich und sah neben der feuerwehrtechnischen Ausbildung, die unter anderem bei der Wasserentnahme aus dem Neckar oder auch bei einer Großübung auf dem Gelände der Technischen Betriebsdienste gefragt war, auch viele weitere Aktivitäten vor. So nahm die Jugendfeuerwehr unter anderem auch der Dorfrallye der Jugendfeuerwehr St. Johann teil, putzte im Rahmen der Aktion "Flotte Feger" das Stadtgebiet und besuchte den baden-württembergischen Landtag. "Keine Austritte aus der Jugendfeuerwehr - das zeigt eindrucksvoll, das die Arbeit in der Jugendfeuerwehr sehr gut ist", lobte auch Adrian Röhrle das Engagement der Jugendgruppenleiter. Stephan Riehle, langjähriger Jugendgruppenleiter, wurde im Rahmen der Abteilungsversammlung zudem mit der silbernen Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Die jüngsten Nachwuchsretter, die seit drei Jahren bestehende Kinderfeuerwehr-Gruppe, startete mit 23 Kindern ins vergangene Jahr. Nach drei Eintritten und sieben Aus- und Übertritten besteht die Gruppe derzeit aus 16 Jungen und drei Mädchen. Das Durchschnittsalter liegt bei acht Jahren. In der Kinderfeuerwehr sollen die Kinder langsam an die Feuerwehr herangeführt werden, Spaß und Spiel steht klar im Vordergrund. Dennoch lernten die Kinder spielerisch wichtige Dinge: Etwa das Absetzen eines Notrufes und eine kindgerechte Erste Hilfe, mit Funkgeräten versuchten sie, sich gegenseitig beim Bau eines Lego-Modells anzuleiten und in der Atemschutz-Übungsanlage wurde den Kindern die Ausrüstung der Feuerwehr ganz genau gezeigt. Dies ist auch im Ernstfall wichtig, damit sich die Kinder im Brandfall nicht vor den Feuerwehrleuten fürchten, die unter den Atemschutzmasken durchaus furchteinflößend wirken können. Wie eine Rettungsgasse funktioniert, wissen die Kinderfeuerwehrmitglieder auch schon, wie sie den Erwachsenen beim Tag der Sicherheit vorführten. Auch die SWR-Landesschau begleitete die Kindern bei ihrem vielbeachteten Auftritt auf dem Reutlinger Marktplatz.

Alexander Thomys