FWRT01 Logo ohne Hintergrund

Die Freiwilligen in der City
Feuerwehr Reutlingen Abteilung
Freiw. Feuerwehr Stadtmitte

Arbeitsreicher Juni - arbeitsreiches Halbjahr

Auch im Juni war die Abteilung wieder stark gefordert. Mit 27 Einsätzen war die Abteilung im Schnitt fast jeden Tag im Einsatz.

Insgesamt 15mal davon wurde die Abteilung zu einem Alarm durch eine Brandmeldeanlage gerufen. Bei einem Alarm handelte es sich um einen Brand im PP.rt.
Ein weiterer erwähnenswerter Einsatz war der Gasaustritt auf einer Baustelle in der Carl-Diem-Straße, bei dem die Feuerwehr zusammen mit der FairEnergie das Leck schloss und den Brandschutz sicherstellte.

Auch in diesem Monat fand ein digitaler Übungsdienst statt, diesmal zum Thema "Funk".
Nicht ganz alltäglich war der "Corona-Kick" gegen den SSV Reutlingen, bei dem 5 Mitglieder der Abteilung gegen 5 Spieler der Oberligamannschaft in Chemiekalienschutzanzügen spielten.
Am Monatsanfang gab es erneut Nachwuchs in der Abteilung und in er Monatsmitte feierte unser Abteilungskommandant seinen 40. Geburtstag - der Schwabe wird bekanntlich bei dem Alter "g'scheit"...

Mit 0,88 Einsätzen im Tagesdurchschnitt war die Abteilung Stadtmitte auch im gesamten ersten Halbjahr stark gefordert. Insgesamt 161 wurden wir gerufen. Damit liegen wir noch leicht über dem Jahresschnitt vom Vorjahr. Bei dem Großteil der Einsätze handelte es sich, wenig überraschend, um Alarmierungen über Brandmeldeanlagen, gefolgt von Wachbesetzungen. Ein größeres Einsatzaufkommen gab es im Februar aufgrund des Orkans "Sabine" bei dem Reutlingen zwar sehr glimpflich davon kam, der Abteilung Stadtmitte aber dennoch 8 Einsätze bescherte.


Bild: Jo Baur