header bg

Die Freiwilligen in der City
Feuerwehr Reutlingen Abteilung
Freiw. Feuerwehr Stadtmitte

 

eiko_icon Sturmböen verursachen Feuerwehreinsatz am „Stuttgarter Tor“

Einsatzort Details

Reutlingen-Stadtmitte
Datum 02.12.2018
Alarmierungszeit 12:46 Uhr
Alarmierungsart Klein Tag
eingesetzte Kräfte

Stadtmitte
Höhenrettung
Berufsfeuerwehr
H1 Sonstiges

Einsatzbericht


Die Feuerwehr Reutlingen wurde kurz vor 12 Uhr am 1. Adventssonntag angefordert, vom Wind losgerissene Planen im Baustellenbereich zu beseitigen, die den Bahnbetrieb im Reutlinger Bahnhof gefährdeten. Mit dem Eintreffen der ersten Einsatzkräfte in der Burkhardt & Weber-Straße rissen durch den zunehmend stärker werdenden Wind weitere Werbeplanen ab und wehten unkontrolliert zu Boden. Zudem hatte sich ein rund 250 m² großes Banner am Fassadengerüst in Richtung Bahngelände gelöst und wehte in rund 30 m Höhe im Wind, weshalb weitere Spezialkräfte der Höhenrettung nachgefordert wurden.

Mit Spezialausrüstung der Höhenrettung geschützt, sicherten die Einsatzkräfte im Bereich Stockwerke 13 - 15 in luftiger Höhe die losgerissene Gerüstwerbung. In mühevoller Arbeit musste diese von der Fassade entfernt und in das Gebäudeinnere gezogen werden, um den darunter befindlichen Bahnbetrieb nicht zu gefährden. Nach rund einer Stunde schien die Gefahr gebannt.

Der Einsatz dauerte aber weiter an. Sturmböen hatten eine typengleiche, ebenfalls rund 250 m² große Plane an der gegenüberliegenden Nordseite losgerissen. Zudem drohten Teile des Geländers am Fassadengerüst auf die Burkhardt & Weber-Straße zu stürzen, weshalb diese komplett geräumt und für die Dauer des weiteren Einsatzes gesperrt werden musste. Mit Hilfe des Turmdrehkranes entfernten die Einsatzkräfte der Reutlinger Feuerwehr auch dieses Banner.

Weitere Einsatzkräfte der Feuerwehr hatten die Maßnahmen der Höhenrettung, sowohl im 13. Stock als auch am Boden, laufend unterstützt.

Der Einsatzleitungsdienst der Berufsfeuerwehr koordinierte die Maßnahmen zur Gefahrenabwehr in Abstimmung mit der Polizei und der anwesenden Bauleitung. Gegen 15 Uhr konnten die Einsatzmaßnahmen der Feuerwehr beendet werden.

Die Feuerwehr Reutlingen war mit den Abteilungen Berufsfeuerwehr, Stadtmitte sowie der Höhenrettungsgruppe im Einsatz, ebenso der Einsatzführungsdienst. Eine Streife der Polizei und die Bereitschaft der Technischen Betriebsdienste unterstützten die Maßnahmen vor Ort.

Nach einem Brandereignis vor rund 2 Monaten war dies der zweite größere Einsatz der Feuerwehr Reutlingen am „Stuttgarter Tor“ innerhalb kürzester Zeit. Die getroffenen Vorbereitungen und durchgeführten Begehungen der Feuerwehr am Objekt hatten sich einmal mehr ausbezahlt und wiederum entscheidend zum Einsatzerfolg beigetragen.
quelle: feuerwehr-reutlingen.de
 

sonstige Informationen

Einsatzbilder