FWRT01 Logo ohne Hintergrund

Die Freiwilligen in der City
Feuerwehr Reutlingen Abteilung
Freiw. Feuerwehr Stadtmitte

 

Brand mit Menschenrettung

Einsatzort Details

Reutlingen-Stadtmitte
Datum 05.08.2022
Alarmierungszeit 01:33 Uhr
Alarmierungsart Abteilungsalarm
eingesetzte Kräfte

Abt. FFw Stadtmitte
Abt. FFw Ohmenhausen
Abt. Berufsfeuerwehr
Abt. FFw Betzingen
B4 Brand mit Rettung

Einsatzbericht

Wohnungsbrand im 4. Obergeschoss, Reutlingen Grenzweg
05.08.2022, 01:31 Uhr

Am frühen Freitagmorgen wurde die Integrierte Leitstelle Reutlingen zunächst von der Polizei über
einen Knall und eine Rauchentwicklung in den Grenzweg alarmiert.

Aufgrund weiterer Notrufe, die ausgedehnte Flammen im 4. Geschoss eines Mehrfamilienhauses
meldeten, wurde auf das Alarmstichwort „Gebäudebrand mit Menschenrettung“ erhöht und sofort ein
zweiter Löschzug entsandt.

Beim Eintreffen der ersten Kräfte der Berufsfeuerwehr wurde ein Balkon in Vollbrand und ein stark
verrauchtes Obergeschoss angetroffen. Das Feuer auf dem Balkon breitet sich auf die Dachkon-
struktion aus. Aus einem Fenster der Brandwohnung drang dichter, schwarzer Qualm. Ob sich in der
Wohnung noch Personen befanden war unklar.
Daraufhin wurde vom Beamten des eingetroffenen C-Dienstes ein dritter Löschzug alarmiert.

Nachdem der Angriffstrupp sich Zugang zur Wohnung verschafft und erste Löschmaßnahmen einge-
leitet hatte, konnte die Bewohnerin gerettet und dem Rettungsdient übergeben werden. Mit Verdacht
auf eine Rauchgasvergiftung wurde sie in die Klinik verbracht.

Zwei weitere Personen, die ihre Wohnung nicht selbständig verlassen konnten wurden ebenfalls von
der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

Die anderen 27 Bewohner des Hauses wurden während des Einsatzes vom DRK betreut.

Durch den Einsatz eines Rohres im Innenangriff und von zwei Drehleitern von außen konnte der
Brand konnte auf die betroffene Wohnung begrenzt werden. Die Dachkonstruktion über dem Balkon
und eine Dehnfuge zwischen den Gebäudeteilen wurde mit Wärmebildkameras kontrolliert und
mussten aufwändig teilweise freigelegt und nachgelöscht werden.

Aufgrund der hohen Außentemperaturen und der körperlichen Belastung im Atemschutzeinsatz
mussten die Einsatzkräfte ständig ausgetauscht und eine ausreichend große Zahl an der Einsatz-
stelle vorgehalten werden.

Die Nachlöscharbeiten zogen sich bis zum Morgengrauen hin.
Eingesetzt waren die Berufsfeuerwehr und die Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Stadtmitte,
Betzingen sowie Ohmenhausen zur Besetzung der Feuerwache.

Martin Reicherter
C-Dienst